StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
  Plantae > Tracheophyta > Saxifragaceae > Saxifraga  
  Taxon-Id. 201122

Saxifraga rosacea subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb (Saxifragaceae)

Synonymie:Saxifraga sponhemica C.C. Gmel., Saxifraga rosea [sic] ssp. sponhemica (Gmel.) Webb [RL Rheinland-Pfalz], Saxifraga decipiens subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
= Saxifraga bohemica Panzer ex W.D.J. Koch, Saxifraga rosacea subsp. sternbergii (Willd.) Kerguélen & Lambinon pro parte
publiziert in Webb in Heywood (1963): Flora Europaea Notulae Systematicae No. 2, Saxifragaceae. — Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis, Bd. 68, Heft 1, 210. [1963-06-15] ⟨ in Feddes Repert. 68: 210. 1963 ⟩
Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 345 
Literatur: Protolog: Gmelin (1806): Flora Badensis Alsatica, Tom. II, 224.
Dumortier (1827): Florula Belgica, 84, No. 997; Koch (1837): Synopsis Florae Germanicae et Helveticae [...], 274; Koch (1843): Synopsis florae Germanicae et Helveticae [...]. Editio secunda. Pars prima, 302; Schmeil/Fitschen (1960): 126 sub S. rosacea / S. decipiens; Rothmaler (2000) Atlas: 286 sub S. decipiens; Rothmaler (2002): 298 (schlüsselt nur subsp. rosacea!).

Ausführliche Literaturliste siehe: CNSflora: Bibliographie Saxifraga sponhemica.

Rote Liste: DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: 3 (gefährdet); DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: 3 (gefährdet); DE-SAL [RL Saarland (2008)]: 0 (ausgestorben)

Bemerkungen: Tropicos führt kein Taxon mit Epitheton «sponhemica» auf.
Vorkommen in Belgien laut Dumortier (1827): «In saxosis Ardennæ».

40 Fund-Datensätze vorhanden
 
 
Suche nach
Feldnummer
Pflanzenname

CNS 2015/190Schneppenbach, Hahnenbachtal, gegenüber dem (= östlich vom) Eingang zur Schmidtburg
CNS 2018/110Birresborn bei Gerolstein, Hundsbachtal, zwischen den beiden Steinbrüchen
CNS 2019/118Bockenau, Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/023Bockenau, Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/024Bockenau, Stromberg-Nordhang am Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/027Waldböckelheim, Fuß der Göttelsteiner Felsen am Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/032Norheim, Fels (Geisfels?) oberhalb des rechten Naheufers
CNS 2020/054Bockenau, Stromberg-Nordhang am Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/058Bockenau, Stromberg-Nordhang am Ellerbach-Durchbruch [Locus classicus?]
CNS 2020/080Norheim, Fels oberhalb des rechten Naheufers
CNS 2020/097Hoppstädten-Weiersbach, am Ostportal des Mausemühlentunnels
CNS 2020/102Hoppstädten-Weiersbach, Große Kleb, oberhalb Scheidwald-Tunnel [Neu entdecktes Vorkommen]
CNS 2020/106Nohen, unter der Eisenbahnbrücke SW von Nohen
CNS 2020/107Nohen, ca. 600 m SW der Ortsmitte
CNS 2020/115Kronweiler, Eisenbahnbrücke, Stützmauer
CNS 2020/117Frauenberg, Brückenkopf der Eisenbahnbrücke, unterhalb Ostportal des Frauenberger Tunnels [Neu entdecktes Vorkommen]
CNS 2020/119Frauenberg, Nordwesthang des Nahekopfes
CNS 2020/120Frauenberg, Westhang des Nahekopfes
CNS 2020/121Frauenberg, Westhang des Nahekopfes
CNS 2020/132Waldböckelheim: Göttelsteiner Felsen, außerhalb NSG
CNS 2020/137IDAR-OBERSTEIN, Enzweiler, unterhalb Enzweiler Tunnel (Ostportal) [Neu entdecktes Vorkommen]
CNS 2020/138IDAR-OBERSTEIN, Oberstein, Holzapfelerberg unterhalb der Brücke der B41 über die Nahe [Neu entdecktes Vorkommen]
CNS 2020/141IDAR-OBERSTEIN, Hammerstein, Kreuzung L176 / Hammersteiner Straße
CNS 2020/143IDAR-OBERSTEIN, Hammerstein, in der Au
CNS 2020/144IDAR-OBERSTEIN, Hammerstein, Buchwald-Hang
CNS 2020/149Schneppenbach, an der Schmidtburg
CNS 2020/152Schneppenbach, an der Schmidtburg
CNS 2020/155Hochstetten-Dhaun, NSG Hellberg
CNS 2020/164Frauenberg, Bahndamm an der Eisenbahnbrücke über die Nahe
CNS 2020/166Frauenberg, Klausfels, Tunnel-Nordportal
CNS 2020/185IDAR-OBERSTEIN, Stadtteil Oberstein, Bahndamm am Ausgang des Schönlautenbachtales, links
CNS 2020/186IDAR-OBERSTEIN, Stadtteil Oberstein, Struth, Alte Ludwigshöhe
CNS 2020/187IDAR-OBERSTEIN, Stadtteil Oberstein, Struth, Alte Ludwigshöhe
CNS 2021/073Bockenau, ehemaliger Steinbruch, heute Werksgelände Musashi Europe (vormals Hay)
CNS 2021/074Fuß der Göttelsteiner Felsen am Ellerbachdurchbruch bei Bockenau
CNS 2021/075Waldböckelheim, bergseitige Böschung an der L 108, ca. 75 m ost-südöstlich der Einmündung des Radweges von Burgsponheim
CNS 2021/140Heimbach (Nahe), Pegel Heimbach nord-nordöstlich des Bahnhofes Heimbach (Nahe)
CNS 2021/141Heimbach (Nahe), beim Pegel Heimbach nord-nordwestlich des Bahnhofes Heimbach (Nahe)
CNS 2021/152Rockenhausen, ehem. Steinbruch beim Hintersteinerhof
CNS 2021/172Birresborn, NSG Hundsbachtal
 
Script v2.03 2019-12-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS