StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturDownloads
  Regnum Plantarum > Bryophyta > Sphagnaceae > Sphagnum  
 

Sphagnum fallax (H. Klinggr.) H. Klinggr. (Sphagnaceae) Taxon-Id. 200941

Synonymie: = Sphagnum brevifolium (Lindb. ex Braithw.) Röll, Sphagnum fallax subsp. isoviitae (Flatberg) M.O. Hill, Sphagnum isoviitae Flatberg, Sphagnum recurvum var. brevifolium (Lindb. ex Braithw.) Warnst.
publiziert in Klinggräff (1880): Versuch einer Topographischen Flora der Provinz Westpreussen, 128.
Nomenklatur nach Hill/Bell/Bruggeman-Nannenga et al. (2006): 202 (1/13) Tropicos Wikipedia BBS field guide
Literatur: BBS Field Guide (2010): 306

Rote Liste: DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: ungefährdet

Bemerkungen: • breite ökologische Amplitude
• kommt eher nicht im Kontext von Gewässern vor, anders als S. cuspidatum [CNSFDB009:125]
Carsten Schmidt (Mooskurs 2016): • Im Unterschied zu S. fallax hat S. cuspidatum schlankere, längere, spreizendere Äste, die mehr fädig aussehen. [CNSFDB009:129]
S. flexuosum steht an reicheren Standorten als S. fallax, d.h. im Norden in Bruchwald, im Gebirge gerne auf brackigen, quelligen Wiesen, z.B. an Stellen, die vom Vieh zertreten werden. [CNSFDB009:130]

4 Fund-Datensätze vorhanden
 
 
Suche nach
Feldnummer
Pflanzenname

Brown s.n.Deutschland (DE), Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Landkreis Steinfurt, Hopsten, NSG «Heiliges Meer»
CNS 2016/223Deutschland (DE), Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Landkreis Steinfurt, Hopsten, NSG «Heiliges Meer», Bruchwald westlich des Grossen Heiligen Meeres
CNS 2016/231Deutschland (DE), Niedersachsen, Emslandkreis (EL), Spelle, NSG «Speller Dose», Schlenke nördlich des Plankensteges
CNS 2016/236Deutschland (DE), Niedersachsen, Emslandkreis (EL), Spelle, NSG «Speller Dose», verbuschende Schlenke ca. 50 m westlich der Moorstrasse
 
v1.15 2017-09-16
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2018 CNS