Start
« 100177 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
JE s.n.
F. Schultz, herbarium normale. Cent. 11., 480 bis

«Saxifraga decipiens Ehrh.»

Vollständige Transcription der Schede:
«F. Schultz, herbarium normale. Cent. 11.
480bis, Saxifraga decipiens Ehrh. beitr. 5. 47, var.
Gmelinii Sternb. suppl. 2. 76; S. cœspitosa var.
sponhemica Koch in F. Schultz fl. gal. et germ.
exs. 1840, introd. p. 5; S. sponhemica Gmel. fl.
bad. 2. 224. t. 9; K. Syn. 302, G. G. 1. 652; S.
condensata Gmel. l. c. 226.
18 mai et 2 juin 1867.
Rochers de mélaphyre exposés au nord sur le bord des bois
dans la vallée de la Steinalb, près de Cusel (Bavière rhénane):
Rec. F. Schultz et A. Roos.»
Fundort (original): «Rochers de mélaphyre exposés au nord sur le bord des bois dans la vallée de la Steinalb, près de Cusel (Bavière rhénane)»

Fundort (normalisiert): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Landkreis Kusel, Niederalben?: Steinalbtal, NSG Mittagsfels? [Koordinaten & Karte: 300003]

«18 mai et 2 juin 1867» [1867-05-18]

leg. F. Schultz & A. Roos, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. F. W. Schultz
leg. A. Roos
exs. F. W. Schultz
Revisiones: 2019-09-20: C. N. Schröder rev. & conf. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb

Danksagung: Dem Herbarium JE, insbesondere Jochen Müller, sei für die weit über das Übliche hinausgehende Unterstützung herzlich gedankt.


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-03-14 17:36:25
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora