Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia Wikidata keine HUH-Botanist-Id.

Friedrich Adolf Schaffner



geb. 1811 in Meisenheim am Glan (Rheinland-Pfalz, Deutschland)
gest. 1877 in Herrstein (Rheinland-Pfalz, Deutschland)

Sammelgebiet(e): Deutschland: Rheinland-Pfalz (Nahegegend)

Bisher sind keine abweichenden Namensformen belegt.

Arzt und Florist in Herrstein (Landkreis Birkenfeld, Rheinland-Pfalz).

Familie und privates Leben
Bogenhard [1840] erwähnt Schaffner als seinen Freund und Floristen des Nahetales noch mit Wohnsitz Meisenheim.

Orte mit Bezug zur Person
OpenStreetMapWikidataMeisenheim (DE)Geburtsort1811
OpenStreetMapWikidataHerrstein (DE)Sterbeort1877


Ausbildung und Beruf (Schule, Studium etc.)
Studium in Würzburg, dort 1834 Promotion zum Dr. med. [Schaffner 1834]
1840 Konzession zur Niederlassung als praktischer Arzt in Herrstein.
Schaffner betätigte sich nicht nur als Arzt, sondern betrieb auch wissenschaftliche medizinische Studien, die er der Fachwelt mitteilte [Schaffner 1849, 1849a & 1849b].

Botanik
Schaffner sammelte Pflanzen vornehmlich in der Umgebung von Herrstein, d.h. im Nahetal und den Seitentälern. Er publizierte allerdings nicht floristisch, sondern beschäftigte sich mit der Mikroanatomie der Pflanzen [Schaffner 1844 & 1845].
1846 wird Schaffner im «Verzeichniß der in Deutschland lebenden Botaniker» aufgeführt als «Schaffner, Dr. in Herrstein bei Oberstein a. d. Nahe» [Anonymus 1846: 18].
Er übergab zahlreiche Belege an das Herbarium POLL [John 2002].

Mitgliedschaften
Naturhistorischer Verein der preussischen Rheinlande und Westphalens

POLLOCHIA
Schaffner wird ab dem Jahr 1848 als Ehrenmitglied der POLLICHIA geführt [Anonymus 1848: 15].

Abbildungen
Scheda POLL 0010017962
Abb. 1: Wahrscheinlich eigenhändige handschriftliche Scheda von F. A. Schaffner.
[Ausschnitt aus Quelle: POLL 0010017962; Urheber: Photo: CNS; mit freundlicher Genehmigung Herbarium POLL]


Autor dieses Biogramms:
Christof Nikolaus Schröder
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
leg.: POLL 0010017962 [Id. 100320] definitiv Beleg von S. sponhemica
Bibliographie
Schaffner (1834): Ueber den wahren Blutschwamm. [Dissertation Würzburg]
Schaffner (1844): Identität der Fenster- und Schleimhautconferve. — Flora 27 (33): 567–568.
Schaffner (1845): Nachtrag zu den früher mitgetheilten Bemerkungen über Schleimhautconferven. — Flora 28 (32): 501.
Schaffner (1849): Vermischte Beobachtungen: 1. Zur pathologischen Anatomie der Lunge. / 2. Zur pathologischen Histologie des Auges. / 3. Zur Histologie der Lymphdrüsen. / 4. Anwendung der kalten Begiessungen im Croup. — Zeitschrift für rationelle Medicin 7 (2): 174–179.
Schaffner (1849a): Zur Histologie der Schilddrüse und Thymus. — Zeitschrift für rationelle Medicin 7 (3): 340–344.
Schaffner (1849b): Zur Kenntniss der Malpighischen Körperchen der Milz und ihres Inhalts. — Zeitschrift für rationelle Medicin 7 (3): 345–354. [Tafel V. leider nicht digitalisiert].


Quellen in chronologischer Sortierung
Bogenhard (1840): Botanische Skizze zur Charakterisierung des Nahethales von Oberstein bis Bingen. — Flora 23 (10): 145–170. ♦ Anonymus (1846): Verzeichniß der in Deutschland lebenden Botaniker. — Bot. Centralbl. Deutschl. 1: 4–22. ♦ Anonymus (1848): Verzeichnis der Mitglieder der Pollichia am 6. October 1848. — Jahresber. Pollichia 6: 11–16. ♦ Blaufuss & Reichert (1992): Die Flora des Nahegebietes und Rheinhessens, 76–77. ♦ John (2002): Die botanischen Sammlungen der POLLICHIA im Pfalzmuseum für Naturkunde, Bad Dürkheim (POLL). — Mitt. POLLICHIA 89: 141-191. ♦ Eigene Recherchen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.


Wikipedia  Wikipedia Vorlage:Internetquelle für dieses Biogramm:
Datensatz erzeugt: 2020-05-04 16:45:52 • letzte Änderung: 2022-01-08 19:54:21
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSfloraCNSflora