StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturDownloads
  Lichenes > Ascomycota > Incertae sedis > Leprocaulon  
 

Leprocaulon microscopicum (Vill.) Gams ex D. Hawksw. (Incertae sedis) Taxon-Id. 200976

Synonymie:Lichen microscopicus Vill., Stereocaulon microscopicum (Vill.) Frey; = Stereocaulon nanum (Ach.) Ach., Stereocaulon quisquiliara (Leers) Hoffm.
publiziert in Gams (1967): Kleine Kryptogamenflora; 3: Flechten, 113.
Nomenklatur nach Wirth/Hauck/Schultz (2013): 686–687 
Literatur: Protolog: Villars (1789): Histoire des plantes de Dauphiné, Tome Troisième, 946.
Wirth/Kirschbaum (2014): 225

Rote Liste: DE [Wirth e.a. (2011)]: 3 (gefährdet)

Bemerkungen: Siehe auch: Zimmermann (2014): Die Winzige Korallenflechte, Leprocaulon microscopicum (VILL.) GAMS ex D. HAWKSW., neu für das Süderbergland und Westfalen

3 Fund-Datensätze vorhanden
 
 
Suche nach
Feldnummer
Pflanzenname

CNS 2017/004Deutschland (DE), Rheinland-Pfalz, Landkreis Bad Kreuznach (KH), Münster-Sarmsheim, Südhang des Mühlenberges, Trollsteine oberhalb der Kreisstrasse Nr. 1
CNS 2017/200Deutschland, Rheinland-Pfalz, Landkreis Mayen-Koblenz, Wierschem, Felsen unterhalb der Ruine Trutz-Eltz
CNS 2017/208Deutschland, Rheinland-Pfalz, Landkreis Cochem-Zell, Müden, oberer Weinbergweg, ca. 150 m westlich des nordöstlichen Randes der Weinberge
 
v1.15 2017-09-16
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2018 CNS