CNS-2015-035
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Ascomycota

CNS 2015/035

Lichenes Cynonotianæ

Cladonia furcata (Huds.) Schrad. (Cladoniaceae)

 
  Coll.-Id. 101486 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2015-03-11

det. Helga Bültmann • 2016-10-21
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 960 : DE, Rheinland-Pfalz, Landkreis Bad Kreuznach (KH), Auen [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
Schwarzer, kristalliner Schiefer (?) mit Quercus-Picea-Wald, trocken, windexponiert
assoziiert mit Frullania spec. (CNS 2015/032), Cladonia spec. (CNS 2015/033), Peltigera horizontalis (CNS 2015/034), Lebermoos (CNS 2015/036), Bartramia pomiformis (CNS 2015/037), Hylocomium splendens (CNS 2015/038), pleurocarpes Moos (CNS 2015/039), Polytrichum spec. (CNS 2015/040)
 
  Herbarbeleg Herb. C. N. Schröd. 300135  
  Nomenklatur nach Wirth/Hauck/Schultz (2013): 398  
  Literatur (Taxon) Bültmann (2013): 7; Wirth (1980): 214; Rote Liste BaWü (2008): 37  
  Bemerkungen (Taxon) Helga Bültmann (Flechtenkurs 2016): Normalerweise kommt C. furcata nicht in heide & Sandmagerrasen vor. Sie ist ein Eutrophierungzeiger, weshalb sie in Heiden ein schlechtes Zeichen ist.  
  Rote Liste DE-BW [Wirth (2008)]: ungefährdet  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung gibt es leider keine Bilder.  
  OxxxHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2021-12-19 19:56:00 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS