CNS-2017-144
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2017/144

Flora Cynonotiana

Galeobdolon luteum Huds. (Lamiaceae)
Tropicos Wikipedia

Lamium luteum nom. illeg.
= Lamium galeobdolon (L.) L., Lamium galeobdolon subsp. galeobdolon (L.) L., Lamiastrum galeobdolon Ehrend. & Polatschek, Galeobdolon vulgare (Pers.) Pers.
 
  Coll.-Id. 102423 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2017-05-11

det. Christof Nikolaus Schröder • 2017-05-11
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 1590 : Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rhein-Hunsrück-Kreis, ca. 700 m nördlich Steffenshof bei Dorweiler, Nebentälchen des Baybachtals, rechte Seite, Nordwesthang des Ramscheids [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
offene Wegböschung, etwas luftfeucht vom Bach her, hell, NW-Exp.
assoziiert mit Arabidopsis arenosa ssp. borbasii (CNS 2017/131), Cardamine bulbifera (CNS 2017/137), Ajuga reptans (CNS 2017/138), Galium odoratum (CNS 2017/139), Mercurialis perennis fem. (2017/140), Anemone nemorosa (CNS 2017/141), Cardamine pratensis (CNS 2017/142), Mercurialis perennis masc. (CNS 2017/143), Myosotis sylvatica s. str. (CNS 2017/145), Stellaria holostea (CNS 2017/146)
 
  Nomenklatur nach Rothmaler (2011): 674  
  Literatur (Taxon) Oberdorfer (2001): 802; Rothmaler (2017): 674  
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996), Lamium galeobdolon]: ungefährdet; DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: nicht gelistet; DE-SAL [RL Saarland (2008)]: nicht gelistet  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxxHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2022-08-02 18:50:01 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS