CNS-2020-022
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2020/022

Flora Badensis

Viola suavis M. Bieb. (Violaceae)
Tropicos

= Viola beraudii Bor., Viola cyanea Čelak., Viola sepincola Jord.
 
  Coll.-Id. 103174 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2020-03-04

det. Christof Nikolaus Schröder • 2020-03-04
Literatur: Rothmaler (2011): 372; Rothmaler (2013) Atlas: 275; Oberdorfer (2001): 672 & 677
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 1892 : Edingen-Neckarhausen, Neu-Edingen, Fliederstraße, Hausgarten [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
auf sandigem Boden unter Cedrus atlantica und auf unbeschatteten Stellen
assoziiert mit Gopora cf. sumneriana (CNS 2020/021), Glechoma hederacea, Geranium rotundifolium
 
  Bemerkungen • Pflanze mit Ausläufern, die an jedem Knoten wurzeln und sofort blühen.
• Blätter kahl, Blattstiel dicht leicht abwärts gerichtet behaart.
• Nebenblätter auf ca 1/3 des Blütenstengels, im Schatten jedoch auf 1/2; Nebenblätter lang zugespitzt mit zahlreichen drüsigen (?) Fransen.
• Blüten blauviolett, im Schlund weiß, duftend; Narbe hakenförmig, Fruchtknoten ± behaart.
Ob eventuell doch Viola odorata?
 
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 372  
  Literatur (Taxon) Rothmaler (2011): 372; Rothmaler (2013) Atlas: 275; Oberdorfer (2001): 672 & 677  
  Rote Liste DE [Metzing & mult. al. (2018)]: Nicht bewertet (Neophyt)  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxxHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2022-05-18 00:58:50 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS