CNS-2020-227
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2020/227

Flora Cynonotiana

Ononis spinosa agg. L. (Fabaceae)
Tropicos Wikipedia

 
  Coll.-Id. 103320 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2020-07-13

det. Christof Nikolaus Schröder • 2020-07-13
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 2223 : Auen, «Öhmener Pfad», am unteren Rand der Weinlage «Auener Kaulenberg» [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
Rabatte zwischen Weg und Weinberg, sonnig, SE-Exp.
assoziiert mit Centaurium erythreum (CNS 2020/225), Centaurea scabiosa (CNS 2020/226)
 
  Bemerkungen • aufsteigend-aufrechter Habitus.
• kaum bedornt, nur unterhalb der Infloreszenz wenige, kaum stechende Dornen.
• Stengel rundum zottig-drüsig behaart, auch an den stark verholzten basalen Abschnitten, dort jedoch mit einer deutlich dichteren Haarlinie.
• Stengel und Blätter schmierig-klebrig, sich wie fettig anfühlend, mit stark harzigem Geruch (wie Retsina).
• Blättchen stumpf bis leicht ausgerandet, drüsig-zottig behaart.
• Infloreszenz in dichten Trauben, aber nur 1 Blüte pro Tragblatt.
• Blüten rosa, dunkler geadert.
• Kelch drüsig behaart, unterseits mit «Ziegenbart».
• Hülsen nicht aus dem Kelch ragend.
Es sind Merkmale von O. arvensis zu erkennen, aber nicht eindeutige.
 
  Herbarbeleg Herb. C. N. Schröd. 100058  
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 393  
  Literatur (Taxon) Rothmaler (2000) Atlas: 294; Rothmaler (2002): 304; Schmeil/Fitschen (1968): 183  
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: ungefährdet; DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: nicht gelistet; DE-SAL [RL Saarland (2008)]: nicht gelistet  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxxHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2021-12-19 19:56:00 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS