Start
« 100562 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
BR0000010925300

«Saxifraga decipiens Ehrh.»

Vollständige Transcription der Schede:
«[Scheda 1]
Herb. Louis Magnel
Saxifraga decipiens Ehrh.
[Rochers pa]rmi des suinte-
[ments à ]100 m. du pont
[de Chiny] (Luxemb.)
Juin 1910.
[Rec. L. Magn]el.

[Scheda 2]
Herbier VERHULST (Virton)
District jurassique
Saxifraga decipiens
Rochers à 100 m du pont
de Chiny parmi des suintements
Juin 1910.»
Fundort (original): «Rochers parmi des suintements à 100 m. du pont de Chiny (Luxemb.)»

Fundort (normalisiert): Belgien, Région wallonne [Wallonie], Province de Luxembourg, Arrondissement Virton, Chiny: Rochers schisteux [Koordinaten & Karte: 300142]

«Juin 1910.» [1910-06-00]

leg. L. Magnel, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. L. R. E. E. H. Magnel
e herb. A. Verhulst
vid. G. Bruynseels
In BR specimen insertum sub Saxifraga rosacea (Willd.) Kerguélen & Lambinon

Revisiones: 2020-11-24: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
1988-12: G. Bruynseels vidit

Annotationes: Der Beleg wurde von L. Magnel gesammelt, der in engem Austausch mit A. Verhulst stand. Möglicherweise haben die beiden den Beleg auch gemeinsam gesammelt, wofür die Tatsache spricht, dass Verhulstens Wohnort Virton nur ca. 25 km von Chiny entfernt ist und beide durch die Eisenbahn verbunden sind. Magnel dagegen lebte weit entfernt in Nieuport an der Nordseeküste. Möglicherweise war letzterer bei Verhulst für einige Tage zu Besuch, um mit diesem gemeinsam zu herbarisieren. Sicher ist jedenfalls, dass der Beleg im Herbarium Verhulst überdauerte, denn Magnel benutzte für diese Aufsammlung einen Scheden-Vordruck, den er von 1883 (Beginn seiner botanischen Sammeltätigkeit) bis 1914 (vollständige Zerstörung seines Herbars im I. Weltkrieg) verwendete. Deshalb lagen alle erhaltenen Belege mit diesem Vordruck bereits 1914 nicht mehr im Herbarium Magnel. Ab 1918 verwendete er ein anderes Muster (siehe Personendatensatz L. Magnel). [CNS 2020-11-24]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-02-12 12:33:53
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora