Start
« 100779 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. rosacea
LUX 6950

«Saxifraga decipiens Ehrh.»

Vollständige Transcription der Schede:
«Saxifraga decipiens Ehrh.
Cult. im bot. Garten zu Münden in
Exemplaren vom Madener Stein
bei Gudensberg in Nieder-Hessen.
18 12/5 73.       Zabel.

[Revisionszettel D. A. Webb]
S. rosacea Moench»
Fundort (original): «Cult. im bot. Garten zu Münden in Exemplaren vom Madener Stein bei Gudensberg in Nieder-Hessen.»

Fundort (normalisiert): Deutschland, Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Schwalm-Eder-Kreis, Gudensberg: Maden, Mader Stein [Koordinaten & Karte: 300168]

«18 12/5 73.» [1873-05-12]

leg. H. Zabel, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. H. Zabel
rev. & det. D. A. Webb
rev. & det. S. N. Anonymus
In LUX specimen insertum sub Saxifraga cespitosa subsp. decipiens (Ehrh.) Engl. & Irmsch.

Revisiones: 2021-05-03: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. rosacea
s.d.: Anonymus rev. & det. sub Saxifraga cespitosa subsp. decipiens (Ehrh.) Engl. & Irmsch.
[1954]: D. A. Webb rev. & det sub S. rosacea Moench

Annotationes: «Münden» = Hannoversch Münden. [CNS 2021-05-03]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-05-03 16:13:42
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora