Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia

Ferdinand Christian Naumann



geb. 06. Februar 1841 in Ehrenbreitstein (heute Stadtteil von Koblenz, Rheinland-Pfalz, Deutschland)
gest. 26. Juli 1902 in Kloster-Lausnitz (heute Bad Klosterlausnitz, Thüringen, Deutschland)


belegte Namensformen der Person: ‹Naumann›

Deutscher Arzt, Botaniker und Forschungsreisender.

Abbildungen
Stempel ./sax_spon_beleg_detail.php?id=100094
Abb. 1: Rahmenstempel Herbarium Naumann Gera.
(Ausschnitt aus Quelle: ./sax_spon_beleg_detail.php?id=100094; Photo: CNS; Lizenz: mit freundlicher Genehmigung Herbarium JE)
Scheda JE s.n.
Abb. 2: Vorgedruckte Scheda von handschriftlich lithographierter Vorlage
aus dem Herbarium des Freiherrn von Spiessen
mit Stempel Herbarium Naumann Gera.
(Ausschnitt aus Quelle: JE s.n.; Photo: CNS; Lizenz: mit freundlicher Genehmigung Herbarium JE)


Autor dieses Biogramms: Christof Nikolaus Schröder
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
e herb.: JE s.n. [Id. 100094] definitiv Beleg von S. sponhemica
Quellen in chronologischer Sortierung
Prahl (1904): Ferdinand Naumann †. — Mitt. Thür. Bot. Ver. 19: 1–7. ♦ Pusch, Barthel & Heinrich (2015): Die Botaniker Thüringens, 373–374. ♦ www.nationaalherbarium.nl/FMCollectors/N/NaumannFC.htm [2020-02-16] ♦ www.herbarium.uni-jena.de/Sammlungen/Sammler.html [2020-02-16]

Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.
Datensatz erzeugt: 2020-02-16 15:33:19 • letzte Änderung: 2021-02-10 19:34:24
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora