Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia Wikidata

Henri Frédéric Verheggen

Standard-Abbr.: Verheggen

geb. 19. Juli 1845 in Heure (Prov. Namur, Belgien)
gest. 17. Dezember 1900 in Heure (Prov. Namur, Belgien)

aktive Zeit (nachgewiesen): 1865–1900.
Sammelgebiet(e): Belgien.

belegte Namensformen der Person: ‹H. Verheggen›

Belgischer Lehrer, Amateur-Bryologe, -Botaniker und -Entomologe.

Familie und privates Leben
Vater: Frédéric Louis Verheggen (* 30. XI. 1804 in Houffalize (Prov. Luxembourg, Belgien), † 18. V. 1864 in Heure).
Mutter: Marie Anne Thérèse Fabry (* 20. II. 1803 Marche-en-Famenne (Prov. Luxembourg, Belgien), † 16. III. 1880 in Heure).

Ausbildung und Beruf (Schule, Studium etc.)
Lehrer und Régent der École moyenne in Neufchâteau, Régent und später Direktor in Maeseyck und schließlich Direktor in Walcourt.

Botanik
Die Familie übergab Verheggens Herbar nach dessen Tod an Prof. Schiltz (Walcourt). 1948 übergab dessen Tochter das Herbar, bestehend aus 1.447 Gefäßpflanzenbelegen, 210 Laubmoosen, 53 Lebermoosen und 94 Flechten, an das Herbarium BR. Aktuell [2020-10-24] sind dort 144 Belege digital erfasst.

Mitgliedschaften
Société royale de botanique de Belgique
Mitglied seit 1867.

Société entomologique de Belgique
Mitglied seit 1888.

Abbildungen
Scheda BR0000010924709
Abb. 1: Handschriftliche Scheda H. Verheggen (ob eigenhändig?) mit Stempel «Herb. H. Verheggen» im Herbarium BR.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010924709; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR000001204322
Abb. 2: Vermutlich eigenhändige Scheda von H. Verheggen.
Scheden mit dieser Handschrift und dem Stempel «Herb. H. Verheggen» gibt es zahlreiche im Herbarium BR.
(Ausschnitt aus Quelle: BR000001204322; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010925294
Abb. 3: Eigenhändige Scheda von H. Verheggen mit Stempel «Extr. Herb. VERHEGGEN».
Es handelt sich um einen Beleg im Herbarium A. Hardy. Den Stempel benutze Verheggen vermutlich auf Belegen, die er tauschte.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010925294; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Stempel BR0000010444399
Abb. 4: Stempel aus dem Herbarium H. Verheggen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010444399; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Stempel BR0000010925317
Abb. 5: Stempel aus dem Herbarium H. Verheggen in dunkelblauer Stempelfarbe.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010925317; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)


Autor dieses Biogramms: Christof Nikolaus Schröder
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
leg. (1866-05-28): BR0000010924709 [Id. 100513] definitiv Beleg von S. sponhemica
leg. (1871-06): BR0000010925294 [Id. 100561] definitiv Beleg von S. sponhemica
e herb.: BR0000010925317 [Id. 100563] definitiv Beleg von S. sponhemica
leg. (1868-06): BR0000010925317 [Id. 100563] definitiv Beleg von S. sponhemica
Bibliographie
Verheggen (1871): Mousses, Hépatiques et Lichens des environs de Neufchateau. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 10: 194–212.


Quellen in chronologischer Sortierung
Lawalrée (1962): Henri Verheggen (1845–1900): botaniste et entomologiste wallon. — Natura Mosana 15, 1–2: 8–11. ♦ IPNI Life Sciences Identifier (LSID): urn:lsid:ipni.org:authors:20016420-1. ♦ Scheda BR0000010924709. ♦ Eigene Recherchen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.
Datensatz erzeugt: 2020-10-24 19:54:05 • letzte Änderung: 2021-02-10 19:34:24
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora