Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia nicht in Wikidata

Nicolas Charles Salle



geb. 23. Dezember 1823 in Pont-à-Mousson (Dépt. Meurthe-et-Moselle, Frankreich)
gest. 20. Februar 1852 in Nice (dt. Nizza, Dépt. Alpes-Maritimes, Frankreich)


Bisher sind keine abweichenden Namensformen belegt.

Französischer Apotheker und Amateur-Botaniker.

Familie und privates Leben
«Charles Salle, Apotheker zu Pont à Mousson ist im Jänner v[origen]. J[ahres]. zu Nizza gestorben. Er machte sich durch seine Reisen, besonders die in den Atlas, von welchen er einige neue Pflanzen mitbrachte, bekannt.» [Österr. Bot. Wochenbl. 3: 61–62]

Botanik
Gab das Exsiccatenwerk Plantae monspeliaco-algerienses heraus, das u.a. über das Comptoir d’échange de Strasbourg verbreitet wurde.
Entdeckte und publizierte in sched. die algerische Apiacee Bunium micranthum Salle.

Abbildungen
Scheda P P00499667
Abb. 1: Eigenhändige Scheda C. Salle.
(Ausschnitt aus Quelle: P P00499667; Herbarium P / Project: RENOBOTA; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda CLF258554
Abb. 2: Vorgedruckte Scheda Herbarium C. Salle mit eigenhändigen Eintragungen.
(Ausschnitt aus Quelle: CLF258554; Herbarium CLF / e-ReColNat (ANR-11-INBS-0004) - 2016; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda P P03215576
Abb. 3: Gedruckte Scheda zur Typus-Aufsammlung von Bunium micranthum Salle aus dem von C. Salle herausgegeben Exsiccatenwerk Plantae monspeliaco-algerienses.
(Ausschnitt aus Quelle: P P03215576; Herbarium P / Project: RENOBOTA; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug P P00385898
Abb. 10: Namenszug C. Salle.
(Ausschnitt aus Quelle: P P00385898; Herbarium P / Project: RENOBOTA; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug P P00499667
Abb. 11: Namenszug C. Salle (1848).
(Ausschnitt aus Quelle: P P00499667; Herbarium P / Project: RENOBOTA; Lizenz: CC BY 4.0)


Autor dieses Biogramms: Christof Nikolaus Schröder

Zeichenerklärung: ! = Beleg im Original gesehen; !* = Beleg als Abbildung / Digitalisat gesehen.
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
e herb.: CLF258554 [Id. 100743]
Quellen in chronologischer Sortierung
Ascherson & Graebner (1909): Synopsis der mitteleuropäischen Flora, Sechster Band (Zweite Abtheilung), 970 Fußnote 1. ♦ Scheda CLF258554. ♦ Eigene Recherchen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.
Datensatz erzeugt: 2021-04-23 15:27:54 • letzte Änderung: 2021-04-23 19:52:06
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora