CNS-2020-032
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2020/032



Saxifraga rosacea subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb (Saxifragaceae) geschützt

Saxifraga sponhemica C.C. Gmel., Saxifraga rosea [sic] ssp. sponhemica (Gmel.) Webb [RL Rheinland-Pfalz], Saxifraga decipiens subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
= Saxifraga bohemica Panzer ex W.D.J. Koch, Saxifraga rosacea subsp. sternbergii (Willd.) Kerguélen & Lambinon pro parte
 
  Coll.-Id. 102942 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2020-03-07

det. Christof Nikolaus Schröder • 2020-03-07
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 2075 : Norheim, Fels (Geisfels?) oberhalb des rechten Naheufers [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
In Felsspalten und -klüften sowie in Moospolstern auf Felsnasen, absonnig, N-Exp.
assoziiert mit Polypodium vulgare (reichlich), Geranium robertianum, Sedum reflexum
 
  Bemerkungen Die Population «Felsen gegenüber Norheim» oder «Geisfels bei Norheim» ist seit 1875 auf Herbarbelegen nachgewiesen. Sie ist nicht gefährdet, da die Polster unzugänglich in den Felsen hängen. Am Boden unterhalb der Felsen sind vereinzelt Reste abgestorbener Polster zu finden. Wahrscheinlich war urprünglich auch die Blockhalde unterhalb der Felsen von S. sponhemica besiedelt, durch Aufgabe der Niederwaldwirtschaft in den 1930er Jahren sind die Bäume aber so hoch gewachsen, dass sie den Boden vollständig beschatten. Es wäre sinnvoll, vor den Felsen einige Bäume zu fällen, damit sich die Population wieder ausbreiten kann. [CNS 2020-03-12]  
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 345  
  Literatur (Taxon) Protolog: Gmelin (1806): Flora Badensis Alsatica, Tom. II, 224.
Dumortier (1827): Florula Belgica, 84, No. 997; Koch (1837): Synopsis Florae Germanicae et Helveticae [...], 274; Koch (1843): Synopsis florae Germanicae et Helveticae [...]. Editio secunda. Pars prima, 302; Schmeil/Fitschen (1960): 126 sub S. rosacea / S. decipiens; Rothmaler (2000) Atlas: 286 sub S. decipiens; Rothmaler (2002): 298 (schlüsselt nur subsp. rosacea!).

Ausführliche Literaturliste siehe: CNSflora: Bibliographie Saxifraga sponhemica.
 
  Bemerkungen (Taxon) Tropicos führt kein Taxon mit Epitheton «sponhemica» auf.
Vorkommen in Belgien laut Dumortier (1827): «In saxosis Ardennæ».
 
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: 3 (gefährdet); DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: 3 (gefährdet); DE-SAL [RL Saarland (2008)]: 0 (ausgestorben)  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxPHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2021-12-19 19:56:00 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS