CNS-2020-097
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2020/097



Saxifraga rosacea subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb (Saxifragaceae) geschützt

Saxifraga sponhemica C.C. Gmel., Saxifraga rosea [sic] ssp. sponhemica (Gmel.) Webb [RL Rheinland-Pfalz], Saxifraga decipiens subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
= Saxifraga bohemica Panzer ex W.D.J. Koch, Saxifraga rosacea subsp. sternbergii (Willd.) Kerguélen & Lambinon pro parte
 
  Coll.-Id. 102971 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2020-05-27

det. Christof Nikolaus Schröder • 2020-05-27
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 2125 : Hoppstädten-Weiersbach, am Ostportal des Mausemühlentunnels [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
Moospolster an Felsböschung und in Felsspalten, frisch bis feucht, da zeitweise überrieselt, teilweise beschattet, NNW-Exposition
assoziiert mit Asplenium trichomanes, Geranium robertianum, Urtica dioica
 
  Bemerkungen Der untere Bereich der Böschung ist durch Stockausschlag verschiedener Gehölze beschattet. Dort finden sich nur wenige Blüten. Weiter oben im Licht sind reich blühende Polster zu sehen. Die Population ist vital, da Sämlinge vorhanden sind.

Material gesammelt mit Genehmigung der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (Koblenz), Bescheid vom 12.05.2020, Aktenzeichen: 425-104-778-0006/2020.
 
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 345  
  Literatur (Taxon) Protolog: Gmelin (1806): Flora Badensis Alsatica, Tom. II, 224.
Dumortier (1827): Florula Belgica, 84, No. 997; Koch (1837): Synopsis Florae Germanicae et Helveticae [...], 274; Koch (1843): Synopsis florae Germanicae et Helveticae [...]. Editio secunda. Pars prima, 302; Schmeil/Fitschen (1960): 126 sub S. rosacea / S. decipiens; Rothmaler (2000) Atlas: 286 sub S. decipiens; Rothmaler (2002): 298 (schlüsselt nur subsp. rosacea!).

Ausführliche Literaturliste siehe: CNSflora: Bibliographie Saxifraga sponhemica.
 
  Bemerkungen (Taxon) Tropicos führt kein Taxon mit Epitheton «sponhemica» auf.
Vorkommen in Belgien laut Dumortier (1827): «In saxosis Ardennæ».
 
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: 3 (gefährdet); DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: 3 (gefährdet); DE-SAL [RL Saarland (2008)]: 0 (ausgestorben)  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxPxx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2022-05-18 00:58:50 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS