CNS-2021-074
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2021/074

Flora Cynonotiana

Saxifraga rosacea subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb (Saxifragaceae) geschützt

Saxifraga sponhemica C.C. Gmel., Saxifraga rosea [sic] ssp. sponhemica (Gmel.) Webb [RL Rheinland-Pfalz], Saxifraga decipiens subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
= Saxifraga bohemica Panzer ex W.D.J. Koch, Saxifraga rosacea subsp. sternbergii (Willd.) Kerguélen & Lambinon pro parte
 
  Coll.-Id. 103443 leg. Christof Nikolaus Schröder • 2021-05-17

det. Christof Nikolaus Schröder • 2021-05-17
nach Augenschein
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 2301 : Fuß der Göttelsteiner Felsen am Ellerbachdurchbruch bei Bockenau [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
A: überrieselter Fels mit dichter Moosaufalge, schattig; B: nicht überrieselter Fels, schattig; beide: NE-Exp.
assoziiert mit A: Draba muralis, Hylotelphium maximum, Polypodium vulgare
B: Asplenium trichomanes, Asplenium adianthum-nigrum, Arabis turrita, Hylotelephium maximum, Draba muralis, Peltigera sp.
 
  Bemerkungen Material gesammelt mit Genehmigung der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (Koblenz), Bescheid vom 12.05.2020, Aktenzeichen: 425-104-778-0006/2020.
A: 4 1- bis 2jährige Jungpflanzen, ca. 7–8 ineinander verwachsene, spärlich blühende Polster. Durch die Beschattung vergeilt.
B: 11 blühende bzw. blühfähige Polster, 8 (oder mehr) noch nciht blühfähige Jungpflanzen. Die meisten weniger vergeilt als bei A.
Bei A & B wäre es sinnvoll, eine paar Bäume zu fällen, um mehr Licht an den Fundort zu bekommen. Der Fundort ist durch dichte Brombeerhecken gut gegen anthropogene Störung geschützt.
 
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 345  
  Literatur (Taxon) Protolog: Gmelin (1806): Flora Badensis Alsatica, Tom. II, 224.
Dumortier (1827): Florula Belgica, 84, No. 997; Koch (1837): Synopsis Florae Germanicae et Helveticae [...], 274; Koch (1843): Synopsis florae Germanicae et Helveticae [...]. Editio secunda. Pars prima, 302; Schmeil/Fitschen (1960): 126 sub S. rosacea / S. decipiens; Rothmaler (2000) Atlas: 286 sub S. decipiens; Rothmaler (2002): 298 (schlüsselt nur subsp. rosacea!).

Ausführliche Literaturliste siehe: CNSflora: Bibliographie Saxifraga sponhemica.
 
  Bemerkungen (Taxon) Tropicos führt kein Taxon mit Epitheton «sponhemica» auf.
Vorkommen in Belgien laut Dumortier (1827): «In saxosis Ardennæ».
 
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: 3 (gefährdet); DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: 3 (gefährdet); DE-SAL [RL Saarland (2008)]: 0 (ausgestorben)  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung sind derzeit keine Bilder in der Datenbank vorhanden. Es gibt aber welche.  
  OIxPHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2022-05-18 00:58:50 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS