Start
« 100053 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. rosacea
W 1947-0003641

«Saxifraga»

Vollständige Transcription der Schede:
«Saxifraga
cult.
6/5 12 klt, Gablitz, Noe»

Stempel:
«HERBARIUM
GENERAL J. SCHNEIDER»
Fundort (original): «klt, Gablitz, Noe»

Fundort (normalisiert): Der Fundort konnte nicht ermittelt werden.

«6/5 12» [1912-05-04]

leg. J. Schneider, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. J. Schneider
e herb. J. Schneider
rev. & det. E. Hörandl
rev. & det. L. Záveská Drábková
In W specimen insertum sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica D. A. Webb

Revisiones: 2019-08-11: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga sp. / Saxifraga rosacea Moench subsp. rosacea
1999: L. Drábková rev. & det. sub Saxifraga rosacea
1992: E. Hörandl rev. & det. sub Saxifraga decipiens Ehrh.

Annotationes: Das «Noe» nach der Ortsangabe steht wahrscheinlich für Niederösterreich. Ein Sammler ist zwar auf der Schede nicht angegeben, aber die Schede ist typisch für Josef Schneider. [CNS 2020-02-09]
M. E. gehören die beiden oberen Pflanzen einer anderen Sippe an als die untere; möglicherweise sind sogar drei verschiedene Sippen vertreten. Zum einen sind die Blüten der oberen rechten Pflanze deutlich rosa bis rötlich (bei S. rosaceae sind diese bei beiden Subspecies weiss), zum anderen sind die Einzelblüten bei der Pflanze oben rechts in voller Anthese lang gestielt (ca. 4–6× so lang wie die Brakteen), bei der unteren sehr kurz gestielt bis sitzend (bis max. gleich lang wie die Brakteen). Darüber hinaus unterscheiden sich die Rosettenblätter deutlich. Die Pflanze oben rechts könnte eine Kulturform sein (von was?), bei der unteren Pflanze handelt es sich um Saxifraga rosacea subsp. rosacea Moench. [CNS 2019-08-11]


Danksagung: Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Herbarium W, insbesondere Christian Bräuchler und Heimo Rainer, sei für die Unterstützung bei der Recherche und durch Digitalisierung der Belege herzlich gedankt.


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-03-14 17:31:39
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora