Start
« 100107 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
JE s.n.
Ph. Wirtgen, Herbarium plantarum criticarum, selectarum, hybridarumque florae Rhenanae, No. 84

«Saxifraga sponhemica Gmel.»

Vollständige Transcription der Schede:
«[Scheda 1]
84.
Saxifraga sponhemica Gmel.
Am Hellberge zu Kirn im Nahethal.
Juni 1854 (Kortheuer!)

[Scheda 2]
Herbarium Schleiden.
Fam.: Saxifragaceae. I. Saxifrageae.
Nom. spec.: Saxifraga sponhemica Gmel.
Leg.: Dr. Ph. Wirtgen sub nom.: uts.
[= ut supra]
Commun.: (Herbarium plantar. selectar.
Defin.: hybridarumque, criticarum)
Patria: Flora Rhenana culta in horto: (Kortheuer!)
Am Hellberge zu Kirn im Nahethale.»

Stempel:
«Herbarium
Botanisches Institut
Jena»
Fundort (original): «Am Hellberge zu Kirn im Nahethal.»

Fundort (normalisiert): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Landkreis Bad Kreuznach, Hochstetten-Dhaun: NSG Hellberg, Rosselhalde aus Porphyrit, N-Exp. [Koordinaten & Karte: 300015]

«Juni 1854» [1854-06-00]

leg. A. Kortheuer [?], [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. A. Kortheuer
exs. P. W. Wirtgen
e herb. M. J. Schleiden
e herb. Herbarium Botanisches Institut Jena
Revisiones: 2019-09-20: C. N. Schröder rev. & conf. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb

Annotationes: Zum Sammler Kortheuer siehe Kommentar beim Personen-Datensatz. [CNS 2020-02-27]


Danksagung: Dem Herbarium JE, insbesondere Jochen Müller, sei für die weit über das Übliche hinausgehende Unterstützung herzlich gedankt.


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-03-14 17:36:25
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora