Start
« 100360 » Saxifraga rosacea Moench
B 10 1097716

«Saxifraga caespitosa L β laxa Koch»

Vollständige Transcription der Schede:
«Saxifraga caespitosa L
β laxa Koch
an Felsen bei Helpensen bei
Hameln in Hanover
legit Lehrer Pflümer
Juni 1862 Schlickum»

Stempel:
«Herbar Bothe
1943»
Fundort (original): «an Felsen bei Helpensen bei Hameln in Hanover»

Fundort (normalisiert): Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln: Haverbeck, Gut Helpensen [Koordinaten & Karte: 300096]

«Juni 1862» [1862-06-00]

leg. C. F. Pflümer, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. C. F. Pflümer
e herb. J. Schlickum
e herb. H. Bothe
In B specimen insertum sub Saxifraga caespitosa

Revisiones: 2019-11-04: C. N. Schröder rev. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. cf. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb

Annotationes: Links unten auf dem Bogen ist ein Ausschnitt von Seite 602 aus Koch / Hallier (1881: Taschenbuch der Deutschen und Schweizer Flora) aufgeklebt.

In der Gegend von Hameln ist S. rosacea nicht nachgewiesen. In Pflümer (1862: Verzeichniss der bei Hameln und in der Umgebung wild wachsenden Pflanzen. — Jahresber. Naturhist. Ges. Hannover 11: 11–30) ist bei der Gattung Saxifraga kein S. decipiens oder S. caespitosa aufgeführt. [CNS 2020-08-05]
Die einzigen Felsen in der Gegend von Gut Helpensen befinden sich an der Weser und entlang des Frohgrabens. [CNS 2020-08-13]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-02-11 15:23:59
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora