Start
« 100639 » Saxifraga rosacea Moench
LY0368000
HERB. E. MICHALET. — PLANTES DU JURA. — FASC. 2., N° 87

«Saxifraga sponhemica Gmel.»

Vollständige Transcription der Schede:
«HERB. E. MICHALET. — PLANTES DU JURA. — FASC. 2.

N° 87.—Saxifraga sponhemica Gmel. bad. 2,
224.—Gren. et Godr. fl. fr. 1, 653.
Vallée de St. Aldegrin à Baume près Lons-le-Saunier.—
Rochers humides. — 350m.
16 juin 1856.»

Stempel:
«Reliq. Herb. Alexis JORDAN (1814–1897)
Prof. Cl. Roux distrib. Lugdun. 1904»
«ROUX 13 FEVRIER 1907*»
Fundort (original): «Vallée de St. Aldegrin à Baume près Lons-le-Saunier.— Rochers humides. — 350m

Fundort (normalisiert): Frankreich, Région Bourgogne-Franche-Comté, Département Jura, Arrondissement Lons-le-Saunier, Baume-les-Messieurs: Vallée de St-Aldegrin, bei der Source de la Seille [Koordinaten & Karte: 300174]

«16 juin 1856.» [1856-06-16]

leg. E. Michalet, N° 87
Beteiligte Personen:leg. L. E. Michalet
exs. L. E. Michalet
e herb. C. T. A. Jordan
distr. Cl. Roux
e herb. R. N. Bonaparte
In LY specimen insertum sub Saxifraga sponhemica C.C.Gmel.

Revisiones: 2021-02-22: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench

Annotationes: * Typischer Eingangs- und Provenienzstempel für das Herbarium Roland Bonaparte.

Die Blattzipfel sind teilweise relativ breit, laufen aber spitzer zu, ohne jedoch wirklich spitz zu sein, sondern sind sogar abgerundet. Es sind im Digitalisat keine Bespitzungen zu erkennen. Deshalb will ich mich nicht auf eine Subspecies festlegen. [CNS 2021-02-22]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-04-20 20:43:51
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora