Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia Wikidata

Armand Thielens

Standard-Abbr.: Thielens

geb. 02. September 1833 in Jodoigne (Prov. Wallonisch-Brabant, Belgien)
gest. 03. Januar 1878 in Paris (Frankreich)

Sammelgebiet(e): Brabant und andere Teile Belgiens

belegte Namensformen der Person: ‹Arm. Thielens›

Belgischer Industrieller (Essigfabrikant), Malakozoologe und Amateurbotaniker.

Familie und privates Leben
Lebte in Tienen (frz. Tirlemont, Prov. Flämisch-Brabant, Belgien).

Ausbildung und Beruf (Schule, Studium etc.)
Docteur ès sciences, studierte Naturwissenschaften.

Botanik
Thielens muss ein unglaublich eifriger und fleißiger Pflanzensammler gewesen sein, denn von ihm sind zahlreiche verschiedene vorgedruckte Herbarscheden erhalten (Abb. 2–8 & 10–11). Das deutet darauf hin, dass er häufig Nachschub benötigte. Ferner hat er einige Pflanzen in so großer Zahl gesammelt, dass er dafür gleich Scheden mit Art- und Fundortangabe drucken ließ, in denen er nur noch das Sammeljahr ergänzen musste (Abb. 9). Besonders intensiv scheint er sich mit Calla palustris beschäftigt zu haben (Abb. 1, 6, 9 & 10).
Zusammen mit A. Devos publizierte Thielens das Exsiccatenwerk Kickxia Belgica.

Mitgliedschaften
Société Botanique de Lyon
1873 wird Thielens erstmals als membre correspondant unter «Thielens (Armand), de Tirlemont (Belgique)» in der Mitgliederliste der S.B.L. geführt [Ann. Soc. Bot. Lyon 1: XVI]. Er muss der Gesellschaft demnach bei oder direkt nach der Gründung beigetreten sein.

Société malacologique de Belgique
Thielens war 1863 Gründungsmitglied der Société malacologique de Belgique [Annales Soc. malac. Belgique 9: CCL]. Er schenkte der Gesellschaft mehrfach Belege aus seiner Sammlung und übersetzte einige Beiträge aus dem Deutschen und Englischen für die ‹Annales› der Gesellschaft.

Société entomologique de Belgique
Am 7. X. 1867 wurde Thielens in die Société entomologique de Belgique aufgenommen [Annales Soc. entom. Belgique 11: XXXVII & CI]

Société Botanique de France
1873 wurde Thielens zum Mitglied der Société Botanique de France berufen [Bull. Soc. Bot. France 20, suppl. 1: LX]

Deutsche Malakozoologische Gesellschaft
1869 wurde Thielens als Mitglied Nr. 137 in die Deutsche Malakozoologische Gesellschaft aufgenommen. [Nachrichtsblatt Dt. Malak. Ges. 1: 125]

Abbildungen
Portrait Università degli Studi di Padova PUV1105063
Abb. 0: Portrait A. Thielens (um 1865).
(Quelle: Università degli Studi di Padova PUV1105063; Photograph unbekannt; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0)
Scheda BR0000010372401
Abb. 1: Eigenhändige Scheda A. Thielens.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010372401; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010624333
Abb. 2: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010624333; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010478189
Abb. 3: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen. Ähnliches Muster wie in Abb. 2, jedoch ohne vorgedruckten Sammlernamen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010478189; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000011301073
Abb. 4: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000011301073; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010158029
Abb. 5: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen. Gleiches Muster wie in Abb. 4, jedoch ohne vorgedruckten Sammlernamen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010158029; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010373309
Abb. 6: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010373309; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010477335
Abb. 7: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010477335; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000027710913V
Abb. 8: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit eigenhändigen Eintragungen.
«D. S. N.» bedeutet «Doctor scientiæ naturalis».
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000027710913V; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010372975
Abb. 9: Gedruckte Scheda zu einer Aufsammlung von A. Thielens.
«D. S. N.» bedeutet «Doctor scientiæ naturalis».
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010372975; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010373460
Abb. 10: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens mit handschriftlichen Eintragungen.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010373460; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010604687
Abb. 11: Vorgedruckte Scheda Herbarium A. Thielens von einer handschriftlichen (lithographierten?) Vorlage.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010604687; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug BR0000010373309
Abb. 12: Namenszug A. Thielens.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010373309; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug BR0000010158029
Abb. 13: Namenszug A. Thielens.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010158029; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug BR0000010373460
Abb. 14: Namenszug A. Thielens.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010373460; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug BR0000010372401
Abb. 15: Namenszug A. Thielens.
«D. S. N.» bedeutet «Doctor scientiæ naturalis».
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010372401; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)


Anmerkungen
Thielens wohnte in der Rue de Namur, 20 in Tirlemont [Annales Soc. malac. Belgique 9: CCL].


Autor dieses Biogramms: Christof Nikolaus Schröder

Zeichenerklärung: ! = Beleg im Original gesehen; !* = Beleg als Abbildung / Digitalisat gesehen.
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
leg. (1871-06): AUT022825 [Id. 100647]
exs.: BR0000010924679 [Id. 100511]
e herb.: BR0000010924792 [Id. 100521]
leg. (1866-05-10): BR0000010926086 [Id. 100572]
e herb.: BR0000010926086 [Id. 100572]
leg. (1866-05-10): BR0000010926413 [Id. 100574]
exs.: BR0000010926413 [Id. 100574]
leg. (1869-06): MPU1226065 [Id. 100754]
exs.: WU 106499 [Id. 100466]
Bibliographie
Thielens (1862): Flore médicale belge.
Thielens (1863): Herborisations dans la campine Brabançonne et Anversoise. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 2: 334–344.
Thielens (1868): Note sur le Senecio barbareaefolius Rchb., espèce nouvelle pour la flore belge.
Thielens (1868): Notice sur le Carex ligerina Bor., espèce nouvelle pour la flore belge.
Thielens (1870): Acquisitions de la Flore Belge depuis la création de la Société royale de botanique jusque et y compris l’année 1868.
Thielens (1870): Trois jours d’herborisation aux environs de Goé, Welkenraedt et la forêt d’Hertogenwald. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 9: 406–418.
Thielens (1873): Les orchidées de la Belgique et du Grand-Duché de Luxemburg. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 12: 26–103.
Thielens (1873): Liste des fossiles dévoniens et des mollusques vivants recueillis en juin et juillet 1872 à Gérolstein, Pelm, Prüm, Refrath, Paffrath, Bensberg et Casselbourg. — Annales de la Société malacologique de Belgique 7.
Thielens (1874): Acquisitions de la Flore Belge: deuxiéme fascicule comprenant les années 1869, 1870, 1871, et 1872.
Thielens (1874): Voyage en Italie mai-juin 1874 Description de la collection de la marquise Paulucci, à Novoli près Florence.


Quellen in chronologischer Sortierung
Wildeman (1929): Thielens (Armand). [Note biographique] — Biogr. Nation. Belgique 24: 817–819. ♦ IPNI Life Sciences Identifier (LSID): urn:lsid:ipni.org:authors:10573-1. ♦ Eigene Recherchen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.
Datensatz erzeugt: 2020-09-16 14:26:19 • letzte Änderung: 2021-03-21 18:00:40
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora