CNS-2020-191
StartSucheFundorteTaxaNomenklaturLiteraturProjektePublikationenDownloads
 

Tracheophyta

CNS 2020/191



Cystopteris fragilis (L.) Bernh. s. str. (Woodsiaceae)
Tropicos Wikipedia

 
  Coll.-Id. 103025 leg. M. de Jong & C. N. Schröder • 2020-06-24

det. Martin de Jong • 2020-06-24
Literatur: Augenschein
2020-06-28: conf. CNS sec Rothmaler (2011): 112 & Rothmaler (2013) Atlas: 27.
 
  Fundort mit GPS CNS-Loc. 2139 : Frauenberg, Eisenbahnbrücke über die Nahe, westlicher Brückenkopf [Fundort normalisiert und mit Koordinaten]
Stützmauer mit Moospolstern, absonnig, kühlfeuchte Luft von der Nahe her, NNE-Exposition
assoziiert mit Saxifraga sponhemica (CNS 2020/117), Arabidopsis arenosa (CNS 2020/118), Hylocomium splendens, Fragaria vesca, Asplenium trichomanes, Rubus idaeus, Euphorbia cyparissias, Acer campestre, Geranium robertianum, Peltigera sp. (wenig), Draba muralis (fruchtend), Sedum rupestre
 
  Nomenklatur nach Rothmaler (2017): 112  
  Literatur (Taxon) Bernhardi (1806 [1805]): Tab. II., [Fig.] 9.  
  Bemerkungen (Taxon) C. fragilis benötigt 70% Luftfeuchtigkeit, damit dessen Sporen keimen und sich die Prothallien etablieren können. [mündl. Mitt. M. de Jong, 24.VI.2020]  
  Rote Liste DE [Ludwig & Schnittler (1996)]: ungefährdet; DE-RLP [RL Rheinland-Pfalz (2007)]: nicht gelistet; DE-SAL [RL Saarland (2008)]: nicht gelistet  
  Bild(er) Von dieser Sichtung bzw. Aufsammlung gibt es leider keine Bilder.  
  OxxxHx  
Letzte Aktualisierung der Daten: 2022-05-18 00:58:50 • Script v2.03 2020-01-27
ImpressumDatenschutzKontakt • © 2015 ... 2022 CNS