Start
« 100410 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
B 10 1013220

«Saxifraga sponhemica Gm»

Vollständige Transcription der Schede:
«Flora d. Rheinlande
Saxifraga sponhemica
Gm
Ruinen d. Burg Sponheim
Schlickum
C. Roemer, Namiest.»

Stempel:
«Ex Herb. Zool.-Bot Ges. Wien
acc. 1943»
Fundort (original): «Ruinen d. Burg Sponheim»

Fundort (normalisiert): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Landkreis Bad Kreuznach, Burgsponheim: Porphyrfelsen bei Burgsponheim [Koordinaten & Karte: 300011]

«[s.d.]» [0000-00-00]

leg. J. Schlickum, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. J. Schlickum
e herb. C. Römer
e herb. Herbarium der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien
In B specimen insertum sub spo

Revisiones: 2019-11-06: C. N. Schröder rev. & det. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb

Annotationes: Dieser Datensatz enthält die Daten einer durchgestrichenen Schede, die als zweite Schede auf einem anderen Beleg montiert ist (siehe Datensatz 100409), die bezüglich der Frage nach dem Locus classicus von S. sponhemica von besonderer Bedeutung ist. Gmelin (1806) nennt «In Sponhemia inter Winterburg et Burgsponheim». In Burgsponheim ist aktuell die Art ebensowenig zu finden wie in Winterburg. Das einzige Vorkommen am Ellerbach liegt bei Bockenau. Seit Mitte des 19. Jh. wird dieses Vorkommen als das von Gmelin entdeckte angenommen und bezweifelt, ob es je in Burgsponheim ein Vorkommen gab. Diese Schede belegt letzteres aber eindeutig. [CNS 2020-08-24]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-02-11 17:17:12
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora