Start
« 100550 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
BR0000010925188

«Saxifraga palmata»

Vollständige Transcription der Schede:
«écrit par Tinant
Saxifraga palmata
Les cotes de la Sure au dessus
d’Erpeldange et à
Vianden»

Stempel:
«Herb.Hort.Bruxell.
Coll. LEJEUNEI»
Fundort (original): «Les cotes de la Sure au dessus d’Erpeldange et à Vianden»

Fundort (normalisiert): Luxemburg, Kanton Diekirch, Erpeldange-sur-Sûre: zwischen Erpeldange (bzw. Ettelbrück) und Michelau [Koordinaten & Karte: 300058]

«[s.d.]» [0000-00-00]

leg. F. A. Tinant, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. F. A. Tinant
e herb. A. L. S. Lejeune
rev. & det. F. Crépin
In BR specimen insertum sub Saxifraga rosacea

Revisiones: 2020-11-21: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
s.d.: F. Crépin rev. & det. sub Saxifraga decipiens Ehrh.

Annotationes: Es handelt sich um eine typische Luxemburger Form, die etwas an das Material erinnert, das Rosbach als S. multifida beschrieben hat: lange Blattstiele, Spreite ansatzweise geweihartig verzweigt mit sehr schmalen, langen Blattlappen, lockere Blattstellung an den sterilen Trieben. Diese Form ist auf Herbarbelegen eher an der Sauer (Bourscheider Mühle, Michelau und Sauer abwärts) nachgewiesen als in Vianden. Deshalb wird hier Erpeldange–Michelau als Fundort erfasst.
Auf dem Bogen sind zwei Belege montiert. Dieser Datensatz bezieht sich auf den Beleg in der linken unteren Hälfte. Der Datensatz zu dem Beleg in der rechten oberen Hälfte ist hier zu finden: Id. 100551. [CNS 2020-11-21]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-02-11 19:34:06
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora