Start
« 100662 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
LY0029386
Flora Galliæ et Germaniæ exsiccata. — 3e Cent., 67

«Saxifraga cæspitosa, L.»

Vollständige Transcription der Schede:
«Flora Galliæ et Germaniæ exsiccata. — 3e Cent.
67. Saxifraga cæspitosa, L. Sp. 378, γ sponhemica,
Koch, in lit.; S. sponhemica, Gmelin Fl. bad.
2, p. 224, t. 9; K. Syn. 274
Juin 1838.
Rochers du calcaire jurassique à Salins (Jura);
rec. C. Grenier.»

Stempel:
«[Herbier Georges Rouy in Roland Bonaparte*]»
Fundort (original): «Rochers du calcaire jurassique à Salins (Jura)»

Fundort (normalisiert): Frankreich, Région Bourgogne-Franche-Comté, Département Jura, Arrondissement Lons-le-Saunier, Salins-les-Bains: Jurakalkfelsen bei Salins-les-Bains [Koordinaten & Karte: 300007]

«Juin 1838» [1838-06-00]

leg. J. C. M. Grenier, [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. J. C. M. Grenier
exs. F. W. Schultz
e herb. G. Rouy
e herb. R. N. Bonaparte
In LY specimen insertum sub Saxifraga sponhemica C.C.Gmel.

Revisiones: 2021-03-05: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb

Annotationes: Blattzipfel spitz, grannenartig bespitzt.

* Im Datensatz von Recolnat ist angegeben, dass der Beleg dem Herbarium G. Rouy entstammt, das in das Herbarium R. Bonaparte integriert wurde. [CNS 2021-03-05]


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-03-05 16:11:58
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora