Index PersonarumStart
Saxifraga sponhemica nicht in Wikipedia Wikidata

Alexis Antoine Eugène Lemoine



geb. 1859 in Verviers (Prov. de Liège [Lüttich], Belgien)
gest. 29. Juli 1892 in Frassem bei Arlon (Prov. Luxemburg, Belgien)

aktive Zeit (nachgewiesen): 1883–1891 (in BR nachgewiesen)
Sammelgebiet(e): Belgien, einzelne Belege aus den Niederlanden.

belegte Namensformen der Person: ‹E. Lemoine›

Beamter der Provianzialregierung in Arlon und Amateur-Botaniker.

Familie und privates Leben
E. Lemoine war der Sohn von Alexis Joseph Antoine Lemoine (ca. 1819–1895) und Sophie Orban (ca. 1838–1889). Er hatte zwei Brüder: Charles Léon (1879–1960) und Jules Leopold Alphonse (ca. 1867?–1887).

Ausbildung und Beruf (Schule, Studium etc.)
1890: Angestellter der Provinzialregierung in Arlon («commis au Gouvernement provicial») [Anonymus 1890: 236].
1892: Beamter der Provianzialregierung («fonctionnaire au Gouvernement provincial») [Anonymus 1892: 63].

Botanik
Lemoine machte sich besonders verdient um die Erforschung der Flora der Umgegend von Arlon (Prov. Luxemburg, Belgien). Hierfür wurde er durch den Sekretär der Société royale de Botanique de Belgique ausdrücklich gelobt.
Sein Herbarium ging (auf welchem Weg?) über an G. Parent (1937–2014), von dem es 2005 das Herbarium BR erwarb (Abb. 6). Dort sind aktuell [2020-12-06] 253 Belege von Lemoine digital verfügbar.

Mitgliedschaften
Société royale de Botanique de Belgique
Am 11. X. 1890 wurde Lemoine in die Société royale de Botanique de Belgique aufgenommen, deren Mitglied er bis zu seinem frühen Tod war.

Abbildungen
Scheda BR0000010834442
Abb. 1: Eigenhändige Scheda E. Lemoine.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010834442; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000012223527
Abb. 2: Vorgedruckte Scheda Herbarium E. Lemoine mit eigenhändigen Eintragungen.
Dies ist ein sehr seltenes Beispiel für die Verwendung eines Kopierstiftes zur Herstellung vorgedruckter Scheden. Mit dem wasserlöslichen Stift konnten geringe Auflagen (10–20 Exemplare) hergestellt werden. Bei einem Wasserschaden im Herbarium ist die Druckfarbe verlaufen, während die Tintenschrift unverändert blieb.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000012223527; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000010450079
Abb. 3: Vorgedruckte Scheda von Kopierstift-Vorlage mit eigenhändigen Eintragungen, ohne Wasserschaden.
Die einzelnen Auflagen unterscheiden sich teils sehr deutlich voneinander aufgrund der Schrift, der Rahmen und Linien sowie der Textverteilung bzw. -anordung.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010450079; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000012545728
Abb. 4: Meist verwendete Lemoine keine Schedæ, sondern schrieb die Fundangaben direkt auf den Bogen und stempelte diesen mit seinem Herbarstempel.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000012545728; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Stempel BR0000012578047
Abb. 5: Stempel Herbarium E. Lemoine.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000012578047; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Scheda BR0000012577842
Abb. 6: Gedruckte Etiquette zu einem Beleg aus dem Herbarium E. Lemoine im Herbarium BR.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000012577842; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)
Namenszug BR0000010834442
Abb. 20: Namenszug E. Lemoine.
(Ausschnitt aus Quelle: BR0000010834442; Herbarium BR; Lizenz: CC BY 4.0)


Autor dieses Biogramms: Christof Nikolaus Schröder

Zeichenerklärung: ! = Beleg im Original gesehen; !* = Beleg als Abbildung / Digitalisat gesehen.
erfasste Herbarbelege, an denen die Person beteiligt ist:
comm.: BR0000010924686 [Id. 100512]
e herb.: BR0000012577842 [Id. 100601]
e herb.: BR0000012578047 [Id. 100602]
Bibliographie
Lemoine (1890): Compte-rendu de l’herborisation générale de la Société royale de Botanique de Belgique en 1890. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 29: 219–229.


Quellen in chronologischer Sortierung
Anonymus (1890): Liste des membres de la Société royale de Botanique de Belgique 1890–1891. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 29: [231]–239. ♦ Anonymus (1892): Liste des fondateurs du Prix Crépin. — Bull. Soc. Roy. Bot. Belgique 31: 57–68. ♦ Scheda BR0000010924686 & Etiquette BR0000012544400. ♦ «Alexis Antoine Eugène LEMOINE»: Geneanet. [2020-12-06] ♦ Eigene Recherchen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die originären Texte dieses Biogramms sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Bezüglich anderer Elemente (z.B. Bilder) können andere Regelungen gelten, die möglicherweise Rechte Dritter betreffen.
Datensatz erzeugt: 2020-10-24 16:07:58 • letzte Änderung: 2021-02-10 19:34:24
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora