Start
« 100499 » Saxifraga rosacea Moench
subsp. sponhemica (C.C. Gmel.) D.A. Webb
BR0000010924501

«Saxifraga aggregata»

Vollständige Transcription der Schede:
«Saxifraga
aggregata
revue
[Handschrift F. Crépin:] (scrps. Lejeune)»

Stempel:
«Herb. Du Mortier»
Fundort (original): «[s.l., Amblève-Tal zwischen Sougné und Combalin-au-Pont]»

Fundort (normalisiert): Der Fundort konnte nicht ermittelt werden.

«[s.d., vor 1824]» [0000-00-00]

leg. [E. Michel & R. J. Courtois], [s.n.]
Beteiligte Personen:leg. P.-J. Michel
leg. R. J. Courtois
e herb. A. L. S. Lejeune
e herb. B. C. J. Dumortier
rev. & det. F. Crépin
In BR specimen insertum sub Saxifraga rosacea

Revisiones: 2020-11-10: C. N. Schröder rev. & det. ex imag. sub Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
s.d.: F. Crépin ref. & det. sub Saxifraga decipiens L.

Annotationes: Laut Lejeune [1824: Revue de la flore des environs de Spa, 81] wurde die von ihm als S. aggregata beschriebene Population von Michel und Courtois «sur les rochers calcaires des bords de l’Amblève, entre Sougnez [Sougné] et Comblain-auf-Pont» entdeckt. Die beiden Entdecker werden hier als Sammler erfasst und der Fundort wird gemäß Lejeune im Amblève-Tal aufgenommen.
Wahrscheinlich Originalmaterial oder Typus von Saxifraga aggregata Lej. [CNS 2020-11-10].


zurück zur Liste


Originalangaben sind in einer anderen Schriftart gesetzt und stehen in Anführungszeichen: « ... »
Kommentare und Ergänzungen des Bearbeiters stehen in eckigen Klammern: [...]
Unleserliche Zeichen bzw. Zeichenketten werden wiedergegeben als: # / ###
Datensatz zuletzt aktualisiert: 2021-02-10 23:58:53
Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora