Start
Saxifraga sponhemica

Herbarbelege Saxifraga sponhemica C.C. Gmel.

Anzahl der bisher erfassten Herbarbelege zu S. sponhemica im Herbarium B: 5

= Zu diesem Beleg gibt es in der Datenbank Revisionen.


Belege des Herbariums B
Alphabetisch sortiert nach Land und absteigender administrativer Gliederungsebene.

DetailansichtDE: Norheimer Steinbrüche osm
Name original: Saxifraga sponhemica Gm.
Name rev.: Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
Fundort: «Flora von Preussen, Rheinland. Fundort Norheimer Steinbrüche bei Kreuznach im Nahethal»
Sammeldatum: 1889-05-12. – B 10 1013218

DetailansichtDE: Kreuznach, Bad osm
Name original: Saxifraga sponhemica Gmel.
Name rev.: Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
Fundort: «Flora der Rheinlande. Fundort Felsige Abhänge im Nahethale bei Kreuznach»
Sammeldatum: 1885-05-14. – B 10 1013231

DetailansichtDE: Geisfels bei Norheim osm
Name original: Saxifraga sponhemica Gmel.
Name rev.: Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
Fundort: «Rheinprovinz: Nahethal, Geisfelsen b. Ebernburg»
Sammeldatum: 1884-05-18. – B 10 1013222

DetailansichtDE: Geisfels bei Norheim osm
Name original: Saxifraga sponhemica Mert. et K.
Name rev.: Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
Fundort: «Bei Kreuznach zwischen Norheim u. Ebernburg an den felsigen Ufern der Nahe.»
Sammeldatum: 1829-05-00. – B 10 1013233

DetailansichtDE: Norheim osm
Name original: Saxifraga sponhemica Gmel.
Name rev.: Saxifraga rosacea Moench subsp. sponhemica (C. C. Gmel.) D. A. Webb
Exsiccatenwerk: Dr. C. Baenitz, Herbarium Europaeum, No 2259
Fundort: «Kreuznach (Rheinprovinz.). Unweit der Norheimer Steinbrüche.»
Sammeldatum: 1874-06-00. – B 1 01013241



Datenschutz | Impressum — Diese Seite wird bereitgestellt von CNSflora